Der virtuelle Fachverkäufer (aus Horizont 49/2018)

Persönliche Angebot werden geschätzt – das ist im stationären Fachhandel ein alter Hut und ganz einfach.

Laut einer Studie von Boston Consulting aus dem Jahr 2017 wachsen Unternehmen, die sich mit Personalisierung auseinandersetzen, zwei- bis dreimal schneller als andere und verzeichnen ein Umsatzwachstum von 6 bis 10 Prozent. HORIZONT fasst in seiner Ausgabe 49/2018 vom 6. Dezember ferner zusammen, dass das Beratungsunternehmen Gartner für Anbieter aus dem E-Commerce einen 15-prozentigen Gewinnschub bis 2020 prognostiziert, wenn sie das Thema erfolgreich angehen. Und, dass laut einem Accenture Report 43 Prozent der Kunden Unternehmen bevorzugen, die personalisierte Erfahrungen bieten.

Unterdessen haben daher viele Online-Händler daher Ihre IT-Landschaft so umgestellt, dass sie ihre Kunden erkennen und Ihnen personalisierte Kaufempfehlungen im e-shop ausspielen können. Aber bei der individuellen Kundenansprache außerhalb des e-Shops gehen die personalisierten Kaufempfehlungen regelmäßig in der Bilderflut des Internets unter.

Eine echte, wirtschaftliche und anreizintensive Alternative zur Onlineauspielung bietet genow. Mit genow „printed recommendation“ lassen sich für jeden Kunden gedruckte Kaufempfehlungen als Mailing, Selfmailer oder Auszugskatalog generieren und per Post versenden. So erhält jeder Kunde nur die für ihn relevanten Produktempfehlungen im entspannten heimischen Umfeld.


Alle News
Ok

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Impressum | Datenschutzerklärung