Programmatic Printing im Dialogpost-Marketing

Die persönliche Ansprache der Kunden ist seit Jahrzehnten der Königsweg in der Verkaufsförderung. Die Digitalisierung und Programmatic Printing bieten für das One-to-One Marketing ungeahnte Möglichkeiten. Präferenzen der Kunden können zielgenau ermittelt werden. Print ist weiterhin aufmerksamkeitsstärker, als Online. Gedruckte Dialogpost-Medien behaupten sich daher auch weiterhin im schrumpfenden Werbemarkt, da Sie wirken.

Programmatic Printing mit genow - personalisierte Kaufempfehlungen im Briefkasten

Die Automatisierung des Marketings beschränkt sich außerdem nicht mehr nur auf den Online-Bereich. Print ist Bestandteil der Marketing-Automation. Abgebrochene Bestellungen im Online-Shop nutzen Sie so zum Beispiel für eine persönliche Kommunikation mit den Kunden. Aber Achtung: Bei E-Mails kann es gefährlich werden (siehe z.B. https://www.e-recht24.de/artikel/ecommerce/11015-warenkorbabbrecher-erinnerungsmail-erlaubt-oder-nicht.html).

Warenkorb-Abbrecher schreiben Sie hingegen mit Print-Mailings rechtssicher an, da Sie hier keine gesonderte Zustimmung brauchen.

Die neue Dialogpostkarte der deutschen Post ist hierfür eine einfache und kostengünstige Variante.

Welche Vorteile Print gegenüber den digitalen Kanälen noch hat, haben wir bereits hier vor einiger Zeit beschrieben.

Nutzen Sie also personalisierte Printmailings mit konkreten Kaufempfehlungen. Nutzen Sie genow für die Mass Customization und das Programmatic Printing!


Alle News
Ok

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Impressum | Datenschutzerklärung