Walbusch

Der für den Kragen ohne Knopf bekannte Hemden-Spezialist Walbusch, vollzieht erfolgreich den Wandel vom klassischen Versandhandel zu einem Multi-Channel Unternehmen und baut seine kundenzentrierte Unternehmensausrichtung weiter aus. Hierbei bleibt das inhabergeführte Traditionsunternehmen immer seinen Wurzeln als Spezialversender treu und bietet seinen Kunden weiterhin qualitativ hochwertige Kleidung mit dem „besonderen Etwas“.


// Ausgangssituation & Ziele

  • Vorhandenen Techniken zur Personalisierung der digitalen Kanäle, sollen genutzt werden, um Kunden auch über den Printkanal mit individuellen und relevanten Inhalten anzusprechen
  • Im einem ersten Schritt, sollten hierbei Selfmailer für Stammkunden und Shopbesucher erstellt werden
  • Diese erhalten individuelle, auf dem Kaufverhalten basierendeProduktempfehlungen
  • In den weiteren Ausbaustufen können die hierfür etablierten Logiken anschließend zur Individualisierung von weiteren Printwerbemitteln genutzt werden.


// Realisierung

  • Um eine kanalübergreifende Analyse des Kundenverhaltens und somit eine einheitliche Kommunikation über alle Touchpoints hinweg zu gewährleisten, wurde eine bidirektionale Schnittstelle zum bereits vorhandenen Kampagnenmanagementsystem etabliert.
  • Bei der vollautomatischen Erstellung der verschiedenen Darstellungsvarianten der Produkte, wird durch projektspezifisch festgelegte Regeln sichergestellt, dass alle relevanten  Produktinformationen korrekt und CD-konform abgebildet werden.
  • Die Druckproduktion der Mailings, bei der auf den gesamten Artikelstamm zurückgegriffen werden kann, erfolgt mit tagesaktuellen Kunden- und Produktdaten.
  • Hierdurch kann sehr kurzfristig auf das Verhalten des Kunden reagiert werden.


Weitere Referenzen
Ok

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Impressum | Datenschutzerklärung